RUNTER VOM SOFA, REIN INS
VERGNÜGEN – DIE HARZCARD

Der Frühling ist da! Selten haben wir uns wahrscheinlich so sehr auf die Sonne und frisches Grün gefreut. Wer in einer der schönsten Regionen Deutschlands wohnt, muss nicht zwingend in die Ferne schweifen. Da aber ein bisschen Rahmenprogramm und ein tolles Ziel einen Ausflug perfekt machen, hier nur einige von unzähligen Tipps, wie Sie mit Unterstützung der HarzCard zusammen mit Freunden und Familie die Heimat erobern können und dabei auch noch die Geldbörse schonen.

Die HarzCard ist eine Erfolgsgeschichte, die 2008 begann. Heute nutzen sie nicht nur Harz-Gäste sehr gern als Instrument, über das man viele ungeahnte Erlebnisse entdecken kann. Selbstverständlich sind auch wir Einheimische eingeladen, die vielfältigen Attraktionen zu besuchen, die direkt vor unserer Haustür liegen. Dabei hilft die HarzCard sogar Geld zu sparen, denn im Tausch gegen den Kaufpreis der Karte, gibt es freien Eintritt in über 100 Museen und Freizeiteinrichtungen. Wer könnte dazu schon „Nein“ sagen?! Lassen Sie sich also zukünftig nicht mehr dabei ertappen, wenn Sie antworten müssen „Kenne ich nicht, habe ich noch nie besucht“. Das lässt sich ändern und Sie werden es gewiss nicht bereuen. Die Möglichkeiten sind praktisch grenzenlos, für jede Altersgruppe und Vorliebe das Richtige dabei.

Unser erstes Open-Air-Vergnügen führt uns nach Hahnenklee. Kann man selbstverständlich auch zu Fuß den Bocksberg erklimmen, den direkten Weg hinaufgehen oder auch den Liebesbankweg erwandern, entscheiden wir uns heute ganz bewusst für die bequeme Variante. Wir schweben von der Talstation in der Fußgängerzone aus in einer 4er Gondel – der traditionellen Kabinenbahn – innerhalb von 10 Minuten komfortabel hinauf. Ein Kinderwagen oder ein Rollator passen zusammengeklappt in eine Gondel. Auch Ihr Hund darf mit. Alternativ können Sie (mit Bike) den Sessellift wählen. Auf dem Hahnenkleer Hausberg bietet sich auf 727 Metern Höhe ein wunderschönes Panorama. Hier lässt es sich toll sitzen und vom Aussichtsturm aus, noch ein Stückchen höher, eröffnet sich ein toller Rundumblick. Zu jeder Jahreszeit wird hier eine Menge geboten. Die Kinder lieben den Gipfel, weil er mit Trampolin, Rutschturm & Co. ein einziger Spaßpark ist.

Auch die Großen düsen gern mit der Sommerrodelbahn auf Schienen, dem Bocksbergbob, oder den Bocksbergcarts den Berg hinab. Dazu ist der Bocksberg ein Eldorado für Mountainbiker. Nebenbei lässt es sich im Außenbereich oder auch in der Bocksberghütte süß und deftig schlemmen. Allein, zu zweit oder in der Gruppe hält der ErlebnisBocksBerg eine Menge Spaß und Abwechslung bereit. HarzCard-Inhaber erhalten einmalig kostenfrei eine Berg- und Talfahrt mit Kabinenbahn oder Sessellift (Sessellift nur bergauf – kein Anspruch auf bestimmte Beförderung. Wetter bzw. nutzungsbedingt teilweise nur ein Angebot).

Unser nächstes Ziel ist der zwar zentral, aber unglaublich idyllisch gelegene Adventure Golfpark in Braunlage. Die schicke neue Anlage mit immergrünem Rasen zum Bespielen ist ein Riesenspaß für Groß und Klein. Beim Bezwingen der 14 Bahnen geht es über Stock und Stein, sogar über Teiche und Bachläufe. Die Minis toben sich außerdem auf der Hüpfburg, den Trampolinen, im Sandkasten und an einigen Stationen mehr aus. Schauen Sie dem Spiel zu, gönnen Sie sich gern ein kühles Getränk oder einen Cappuccino zum Eis auf der sonnigen Terrasse der Anlage. HarzCard-Inhaber werden auf eine Runde Golfen eingeladen. Der Adventure Golfpark Braunlage freut sich darauf, Sie ab Mai bis Oktober wieder täglich begrüßen zu dürfen. Als Schmankerl gibt es beim anschließenden Bummel in Braunlage 5 % Rabatt beim Shoppen in „Puppe´s Spezialitäten“, dem „Bella Cosa“ und der „Spielekiste“ (ab Einkauf von 15 €, ausgefüllte Scorekarte vorzeigen). Weiter geht´s zum Stausee Wendefurth, der vor der Rappbodetalsperre und der höchsten Staumauer Deutschlands liegt.

Hallen von der anderen Seite dieser Mauer meist freudiges Geschrei und Lachen herüber, wenn sich Abenteurer ihren Adrenalin-Kick beim Wallrunning und Megazipline-Fliegen abholen, heißt es beim Wendefurther Bootsverleih wunderbar entspannend: „Herzlich willkommen, kleine und große Kapitäne!“.

In einer Flotte von Tret- und Ruderbooten wartet ein Boot nur auf Sie. Bis zu vier Personen haben darin Platz. Wenn Ihre Reisegruppe bis zu 8 Personen stark ist, buchen Sie am besten das „Wikinger-Boot“. Das macht Gaudi. Gruppen bis 9 Personen können ein neues Drachenboot leihen. Darüber hinaus tourt ein Floß über den malerisch gelegenen Stausee, das man sogar für seinen besonderen Anlass mieten kann. Kaffee und Kuchen oder lecker Gegrilltes und passende Getränke bei Musik vom Schifferklavier im Sonnenuntergang. Was will man mehr? In der schwimmenden Gaststätte werden fangfrische Forellen aus dem frischen Rauch, Fischbrötchen u. v. m. kredenzt. Die Freuden von Wasser und Bergen vereinen sich in
Wendefurth auf schönste Weise. HarzCard-Inhaber genießen eine Stunde freie Fahrt im Ruderboot.

Nicht nur wer das Grillen liebt und auf Holzkohle schwört, sollte unbedingt einen Abstecher zur Harzköhlerei Stemberghaus machen. Alle, die Harzer Kultur und Gastlichkeit erleben möchten, sind hier ebenfalls genau richtig. Als eine der letzten Köhlereien bietet das Stemberghaus eine Gelegenheit, die traditionsreiche Verkohlung des Holzes kennen zu lernen. Hier knistert und qualmt es noch aus dem Schau-Erdmeiler, wie es hunderte Jahre lang selbstverständlich war. Das Köhlereimuseum berichtet eindrucksvoll vom harten Leben und dem Arbeitsalltag der Köhler.

Die gemütliche Köhlerhütte mit offenem Kamin und der Biergarten laden zum Verweilen und Schmausen nach Köhlerart ein. Hier geht’s oft zünftig zu und natürlich schaut auch die hübsche Köhlerliesel öfter vorbei. Für HarzCard-Inhaber ist der Eintritt frei.

Entscheiden Sie sich für die 48-Stunden-HarzCard (32 €), oder lieber das 4-Tages-Modell (61 €). Die Card wird aktiviert, sobald Sie Ihren ersten Eintritt lösen. Von da an läuft die Zeit rückwärts – zumindest bei der 48-Stunden HarzCard. Die 4-Tages HarzCard kann an individuellen Tagen bis zum Jahresende genutzt werden. Für Kinder bis 4 Jahre ist die Card kostenfrei. Viele Tipps und Attraktionen, sowie die HarzCard-Verkaufsstellen auf www.harzcard.info. Ordern Sie Ihre Card gern auch telefonisch über 0 53 21 – 340 40, oder das Bestellformular auf harzcard.info.

Den HarzCard-Reiseführer, mit dessen Hilfe Sie Ihre Touren planen können, gibt es geschenkt dazu. Wir wünschen Ihnen und Ihren Gefährten schon heute viel Spaß beim Heimat entdecken.

Über die Autorin /

Elke … freie Rednerin, Redakteurin. Hochzeitsverliebte, zuverlässige Frohnatur, die es immer nur ganz gibt.

Start typing and press Enter to search