Die Näherei der HARZ-WESER-WERKE

Kreative Partner für individuelle Wünsche

Regelmäßig touren wir durch die HARZ-WESER-WERKE in und um Osterode, erzählen Ihnen darüber, was Beschäftigte und Mitarbeiter Tolles leisten und erleben. Während viele die Werkstatt und Zentrale im Rotemühlenweg kennen, sind die Außenstellen noch zu oft recht unbekannt. Deswegen nehmen wir Sie in dieser USCHI mit in die „Leege“, wo in der Näherei mit viel Know-how und Herz Ihre textilen Wünsche umgesetzt werden.

Erstbesucher des idyllisch gelegenen Gebäudes „An der Leege 2a“ sind sicher überrascht. Es bietet der hier beheimateten Wäscherei mit ihren 30 Beschäftigten sowie der weitläufigen Näherei und ihrem 20-köpfigen Team sehr viel Raum, um besonderen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu wartet es mit allerhand technischer Raffinessen auf, über die sich auch anspruchsvolle Aufträge bearbeiten lassen. Innerhalb aller Bereiche der HWW ist es höchste Priorität, Menschen mit Beeinträchtigung in ihren Interessen zu unterstützen, ihre Talente zu fördern, ihnen vor allem eine soziale und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Dennoch muss sich die Näherei keinesfalls hinter den mit Textil arbeitenden Mitbewerbern verstecken.

„Sicher haben unsere Beschäftigten einen Hilfebedarf, gibt es kognitive und motorische Einschränkungen, auch psychische Beeinträchtigungen. Dennoch können wir kalkulatorisch ohne Frage mithalten und sind absolut wettbewerbsfähig“, freut sich der Leiter der Werkstatt Osterode, Karsten Dannenberg.

„Wir arbeiten individuell, flexibel und termingerecht. Dazu haben wir in allen Bereichen einfach tolle Menschen mit super Ideen!“

Dannenberg baut, wie viele andere Unternehmer*innen, auf das bewusste Handeln und Kaufverhalten der Menschen unserer Region. „Wir möchten in allem, was wir vor Ort tun, besten Service bieten und ein direkter Ansprechpartner sein.“

In den Regalen der Näherei liegen große Stoffballen, eine Fülle von Materialien in allen Farben und mit schönsten Mustern. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. „Jeder kann schauen, woran er Spaß und Lust drauf hat. Dann gehen wir ins Brainstorming und besprechen miteinander, was möglich und umsetzbar ist“, erklärt uns die Team-Leiterin von Näherei und Wäscherei, Melanie Bandke. Jeder Beschäftigte hat die Möglichkeit, neben seiner Tätigkeit und der Auftragserfüllung, seine Kreativität zu entfalten. Wenn etwas richtig gut ankommt, geht es in Serie. Einige schöne Dinge warten auf ihre neuen Besitzer, wie zum Beispiel süße kleine, mit Sternen verzierte Säckchen, die man in der Weihnachtszeit überall zum Einsatz bringen kann. Besonders spannend ist es, wenn eine neue Idee an die Näherei herangetragen wird. „Noch so individuelle Kunden-Wünsche werden gern von uns kreativ bearbeitet, miteinander entwickelt und umgesetzt. Die Abnahmemenge muss stimmen und das Produkt grundsätzlich realisierbar sein“, so Melanie Bandke. Im Moment produzieren die Damen zum Beispiel im Auftrag Messerscheiden, wird darüber nachgedacht, was Nachhaltiges aus alten Jeanshosen entstehen kann und wie speziell Fühlgegenstände für Demenzkranke geschaffen sein müssen, damit sie Betroffene stimulieren, die Aufmerksamkeit fördern und ihnen Freude machen. Das Herz der Näherei, der Raum mit den Nähtischen, ist alles andere als ein „kleines Nähstübchen“. Auch hier gibt es viele Platz und Licht. Ein super Klima und gute Stimmung noch dazu. Nur wenn die Nadeln der Maschinen über die Stoffe fliegen, ist das Team sehr konzentriert.

„Hier wird mit Industrie-Nähmaschinen gearbeitet. Die stoppen nicht sofort, wenn mal etwas zwischen Nadel und Tischgerät.“

Das wissen Beschäftigte und Mitarbeiterinnen nur zu gut. Nicht nur deswegen ist höchste Aufmerksamkeit oberstes Gebot. Es befinden sich bei unserem Besuch Inlets für Kissenhüllen eines Großkunden in der Produktion. Außerdem werden im Auftrag eines hiesigen Supermarktes baumwollene Einkaufsbeutel mit Tragegriffen genäht. Jeder wird noch ein ganz individuelles Muster und Verzierungen bekommen, so zu einem echten Einzelstück, das beim Händler erworben und immer wieder verwendet werden kann. Bettwäsche, Kittelschürzen, Kinderwäsche, Etiketten, Mützen, Knopflöcher und Knöpfe, alles kein Problem für die Näherei der HWW. Was außerdem kleine Wunderwerke schafft, ist die hauseigene Stickmaschine. Sie verziert auf Wunsch Kleidungsstücke wie Shirts, Schürzen, Jacken, aber auch Badehandtücher oder Geschirrtücher, um nur einige Beispiel zu nennen. Das personalisieren von Arbeitskleidung für Praxen, Küchen, Pflegeeinrichtungen u. v. m, genauso das Aufbringen von Logos oder Slogans, auch für Vereine, im Sportbereich, bei der Feuerwehr und Co., übernimmt die Näherei der HARZ-WESER-WERKE gern für Sie. Selbstverständlich können auch bestickte Aufnäher in Wunschgröße und -format gefertigt werden. Sie lassen sich ganz nach Bedarf überall, auf Jacken, Pullis, Taschen usw., anbringen. Was wir nicht vergessen möchten, ist der Hinweis auf einen weiteren „Schlager“ unter den Präsenten im privaten wie geschäftlichen Bereich, Tassen!

Sie lassen sich bei den HWW ganz nach ihren Vorstellungen professionell bedrucken. Ganz persönlich entworfen, für freundliche Kunden, die Familie, Vereinskamerad*innen, die Hochzeitsgesellschaft oder, wie von Melanie Bandke so wunderbar vorgeschlagen:

„Warum nach diesen fordernden Zeiten nicht einfach mal auf besondere Weise ,Danke!‘ sagen und alle Mitarbeiter*innen mit einer toll gestalteten „Danke-Tasse“ überraschen?“

Die HWW sind Ihnen beim Dankesagen mittels Tassen-Gruß und in allen anderen textilen Fragen gern behilflich. Lernen Sie das Team kennen und erfahren Sie vor Ort alles über die vielfältigen Möglichkeiten, jeweilige Mindestabnahmemengen, Produktionsverläufe und vieles mehr. Die HARZ-WESER-WERKE freuen sich auf Sie!

Werkstatt Osterode | Fachbereiche Wäscherei & Textil | DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert

An der Leege 2a, 37520 Osterode am Harz
Tel.: 0 55 22 – 916 83 17

E-Mail: OHA-Fertigungssteuerung@h-w-w.de

Fühlen Sie sich ebenfalls willkommen in den Bereichen „Textil“ der Werkstätten Dassel und Northeim.

Alle Infos auf www.h-w-w.de

Über die Autorin /

Geschäftsführender Gesellschafter bei Kroesing Media Group, Fotograf und Filmer

Start typing and press Enter to search