Typisch Harz – Harz Energie regioStrom

Ihr individueller Strommix aus der Region 

„Beim Strom ist es nicht anders, als bei Fleisch und Käse. Zunehmend interessieren sich die Menschen dafür, wo, von wem und unter welchen Bedingungen ein Produkt hergestellt wird. Regionalität wird immer wichtiger“ erklärt Michael Starp, der Leiter Privatkundenvertrieb bei Harz Energie. Außerdem ist auch Harz Energie sehr bewusst, dass konventionelle Energiequellen endlich sind und das Klima belasten. Wenn Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch Ihr Thema sind, haben wir folgend einen sehr „grünen“ Tipp für Sie.

Biogasanlage bei Goslar

Geben wir es doch mal zu, wir sind wirklich sehr verwöhnt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit fließt der Strom zuverlässig aus der Steckdose. Die Hauptsache ist doch nur, dass alles immer und reibungslos  funktioniert, oder? Sollten Sie zu denen gehören, die die Herkunft eines Produktes gern mal hinterfragen und zugunsten der Umwelt auf Strom umsteigen würden, der komplett aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, hat Harz Energie seit einem Jahr ein Produkt auf dem Markt, das sicher perfekt zu Ihnen passt: den „Harz Energie regioStrom“. Wählen Sie dafür 100% Ökostrom aus regionalen Erzeugeranlagen kinderleicht über den Harz Energie regioStrom Online-Marktplatz. Darin findet sich Energie aus Biogas, Wind-, Solar- und Wasserkraft. Letztere gilt als sauberste Energieform und ist bei uns bekanntlich immer verfügbar.

Aktuell ist es Ihnen möglich, Ihren Strom aus einer Wasserkraftanlage im Okertal, Windkraftanlagen in Osterode und Pöhlde, sowie einer Biogas- und einer Photovoltaikanlage im Raum Goslar zu mixen.

Da das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) vorsieht, den produzierten Strom an Haushalte abzugeben, die maximal 50 Kilometern von der jeweiligen Erzeugungsanlage entfernt liegen, wird beim Auswählen entsprechend vorselektiert. „Wir sind bereits mit weiteren Anlagenbetreibern im Gespräch, sodass das Angebot in den kommende Monaten noch wachsen wird“ berichtet Michael Starp von Harz Energie. Dementsprechend ist ein Ausbau des Marktes und der Möglichkeiten zu erwarten. 

Nach und nach wird eine immer größere Menge an Strom aus Anlagen der Region Vorharz, Harz und Eichsfeld abrufbar sein. 

Insgesamt ein zentraler Beitrag zum Klimaschutz und eine bewusste Unterstützung der heimischen, regenerativen Stromerzeuger. Alle Mühen um den regionalen Strom und die damit verbundene Wertschöpfungskette hat dem regioStrom der Harz Energie eine besondere Auszeichnung beschert: Die Zertifizierung durch den Harzer Tourismus Verband (HTV) als „Typisch Harz“ Produkt. 

An der Regionalmarke „Typisch Harz“ können Verbraucher die besondere Qualität von Erzeugnissen aus dem Harz erkennen, aus dessen vielfältigem Angebot Ihnen nun ganz offiziell nicht mehr „nur“ zum Beispiel hochwertige Spezialitäten und traditionelles Handwerk, sondern auch Ökostrom aus der Region ans Herz gelegt wird. Ist die Energieerzeugung im Harz ohnehin von historischer Bedeutung, darf sich die Harz Energie nun darüber freuen, dass der regioStrom bei der Prüfung Komitee des HTV allen zu erfüllenden Kriterien erfolgreich standhalten konnte. Das Regionalnachweisregister (RNR) des Umweltbundeamtes gewährleistet die Echtheit der Regionalität über einen Herkunftsnachweis. Auch eine Doppelvermarktung wird über das RNR ausgeschlossen.  

Doch wie komme ich nun am einfachsten an diesen 100% grünen Strom heran?  

Die Harz Energie Kundenberater in Osterode sind unter Telefon 05522 503-6900 und per E-Mail über  privatkunden@harzenergie.de gern für Sie da. Auf www.harzenergie.de/regiostrom finden Sie noch einmal alle Details zum regioStrom, den Möglichkeiten und auch einen Tarifrechner. Wenn Sie diesen Anwählen, den Standort des zu versorgenden Objektes, Ihrer Wohnung oder des Hauses und Ihren Verbrauch im dortigen Haushalt verraten, wird Ihnen der zu erwartende Stromverbrauch angezeigt. Folgen Sie dann dem Menüpunkt „Regionalstromtarif berechnen“ und wählen dann auf dem regioStrom-Marktplatz aus den in Ihrem Umkreis zur Verfügung stehenden Erzeugeranlagen aus. 

Das Mixen der verschiedenen Kräfte ist absolut möglich. So versorgt sie vielleicht zukünftig anteilig Wind-, Sonnen- und Wasserkraft mit Strom. Je nach Verbrauch wird Ihnen auch hier der zu erwartende monatliche Abschlag ausgewiesen. Im Grunde müssen Sie dann nur noch auf „Bestellen“ klicken und die Bearbeitung nimmt ihren zuverlässigen Lauf. 

Sollten Sie Ihren Mix nach Vertragsabschluss ändern wollen, ist das problemlos möglich. Im Kundenportal können Sie auch Ihre monatliche CO2-Einsparung einsehen. 

Als Vergleichswert wird der deutsche Standard-Strommix genutzt. Im Vergleich zu herkömmlich erzeugtem Strom sparen Sie bei einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 Kilowattstunden mit Harz Energie regioStrom bis zu 1,15 Tonnen CO2 pro Jahr. 

Nur ein Grund von vielen, warum sich der regioStrom von Harz Energie irgendwie gut anfühlt.

www.harzenergie.de/regiostrom

Über die Autorin /

Elke … freie Rednerin, Redakteurin. Hochzeitsverliebte, zuverlässige Frohnatur, die es immer nur ganz gibt.

Start typing and press Enter to search