Innovativ. Ausgezeichnet. Magisch.

Die Buchwichtel – Buchhandlung Moller in Bad Lauterberg

Man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, die Buch­handlung Moller bei einem Besuch auf dem Bad Lauterberger Boulevard mit allen Sinnen wahrzunehmen und zu genießen. Die kribbelige Vorfreude kleiner und großer Kunden, die ihre bestellten Schätze abholen. Das zufrie­dene Lächeln in den Gesichtern, weil man weiß, dass man sich hier willkommen fühlen und verweilen darf.
Vor allem aber die Magie des Buchladens, der ohne
Frage einen ganz speziellen Zauber entfaltet.

Die im Hintergrund sanft vor sich hin plätschernden Pianoklänge können dann doch nicht davon ablenken, dass die Inhaberin der Buchhandlung Moller, Susanne Kinne, ein sehr umtriebiger Geist ist. Während wir nett plaudern und sagenhafte Geschichten aus der 130 Jahre alten Buchhandlung hören dürfen, ist ihr Blick immer an die Eingangstür und das Ladenfenster geheftet, aus dem derzeit Bestellungen herausgereicht werden. Ganz schnell wird klar, hier wird alles getan, um einen Kunden glücklich zu machen. Ganz egal, welches Thema ihn bewegt, oder wobei er Hilfe benötigt. Und wer hintergründig dafür sorgt, dass der Laden richtig rund läuft, ist auch kein Geheimnis.

„Sie müssen wissen, hier leben über 160 fleißige wie verfressene kleine Buchwichtel, die es schaffen, alle Bücher über Nacht zu besorgen“,

klärt uns Susanne Kinne auf und fügt nicht ohne Stolz hinzu, dass es den geheimnisvollen Gesellen sogar schneller gelingt zu liefern als einem bekannten Online-Riesen. „Die Bücher selber sind ja nicht böse, aber hier passieren des Nachts schon komische Sachen“, grinst sie schelmisch. Man muss ihr einfach glauben. Es ist nicht nur, dass aus einem bestimmten Regal immer Bücher heraus fliegen oder auch schon mal welche umgestellt werden. Dass sich morgens auf den Polstern und Regalböden Kekskrümel finden, obwohl ja niemand im Laden war, wundert Susanne Kinne und ihr Team mittlerweile überhaupt nicht mehr. Der Zauber der Buchwichtel ist allgegenwärtig. Und sie sitzen ja auch überall herum. Sehr große zum Knuddeln, ganz winzig kleine, Buben wie auch Mädels, mit Bart oder Zöpfchen.

Dass sie sich selbst eines Tages auf diese Art und Weise von dem Buchladen aus 1891 in seinen Bann ziehen lassen würde, hat sie sich nach dem Abitur sicher nicht träumen lassen. Es zog sie zuerst einmal heraus aus dem Harz, zur Ausbildung nach Göttingen, danach in den Süden, nach Stuttgart, München, in den Innen- und Außendienst. Allzeit und selbstverständlich ganz nahe am Buch. Dann begann sie zu studieren, kam zurück in die Heimat, bekam drei wunderbare Kinder und übernahm vor 5 Jahren den Buchladen, in dem ihre Mutter, Freya Moller, praktisch ihr ganzes Leben verbrachte. Das, was heute ein bisschen wie ein Spaziergang klingt, war eine spannende Reise. Jetzt sein ganzes Herz für die Buchwichtel zu geben, war vielleicht vorbestimmt, hat die „kleine Susanne“ doch seinerzeit in einem der hinteren Zimmer des urigen Buchladens gern in einer großen Papp-Kiste gesessen, in der eigentlich Papier gesammelt wurde, ihre Aufgaben erledigt, gelesen und auf ihre Mama gewartet.

„Es war schon damals ganz besonders. Aber wenn wir am Abend die Tür vom Geschäft abschließen, dann wird es richtig magisch.“

Logisch, dass Ihr Augen glänzen, wenn sie das sagt. Ob sie selbst hier mal eine ganze Nacht verbringen möchte, da ist sie sich allerdings nicht ganz sicher. „Schließlich spukt es ja und der Ofen ist übrigens genauso alt, wie er aussieht.“ Und sie lacht schon wieder.

Es gab eine Zeit, in der Susanne Kinne moderne, schnittige Buchläden der Neuzeit ganz toll fand. Als sie 2016 überlegte, was aus der beliebten Bad Lauterbeger Buchhandlung werden sollte, entschied sie ganz richtig, den alten Kern, die Seele, freizulegen und ihr ein bisschen neues Leben einzuhauchen. So schaffen die schwarz getünchten Lehmwände, der flott gemachte Holzfußboden, die originalen, deckenhohen Regale, die förmlich mit den Wänden verwachsen sind, und liebevoll ausgesuchte Möbel eine ganz besondere Atmosphäre. Das Sahnehäubchen ist sicher ein nachträglich freigelegter Raum, der einst als Lagerfläche und – wie man hörte – eben als Versteck für die Buchwichtel diente.

Nun toben sie überall herum, die frechen Zwerge. Und an der ehemaligen Buch-Kult-Stätte fühlen sich jetzt besonders die Kleinen wohl, die hier, inmitten des charmanten „Harry Potter Flairs“, beim Bilderbücher schauen und lesen, getrost die Zeit vergessen dürfen. „Ich habe ein ganz tolles Team, das bei allem mit angepackt hat und die Veränderungen möglich machte.“ Die Auszubildende Madelena „Lena“ Tornese ist eine von ihnen. Sie ist gerade noch ganz aus dem Häuschen, denn heute Morgen kamen neue Bücher einer ihrer Lieblingsautorinnen, Jennifer Benkau, herein und sie hält einen schmucken Band mit persönlicher Signatur in der Hand. „Sei klug wie Volarian!“, steht da als Insider-Tipp geschrieben. Lena wird dieses Buch aus einer sogenannten Romantasy-Reihe (also, Fantasie-Welt plus Romanze) nicht nur wegen der Widmung nie wieder hergeben.

Entgegen jeder Vermutung sind es die jungen Menschen, die das Lesen für sich entdeckt haben, gern Geld in ein gebundenes Buch investieren, das ganz anders in der Hand liegt und meist mehr zu bieten hat als ein Taschenbuch. Es werden Meinungen ausgetauscht, stolz die Errungenschaften auf den sozialen Kanälen gepostet und andere Lesefreudige, zum Beispiel über Instagram mit speziellen Hashtags wie #Bookstagram am geposteten Foto, zum Lesen animiert. Eine Entwicklung, die Susanne Kinne zufrieden beobachtet. „Wir müssen das Bewusstsein der Kinder und Jugendlichen für Bücher stärken, ihnen etwas Gutes zu lesen in die Hand geben. Es gibt so wunderschöne Geschichten, aber auch vieles zum Lernen und Fördern.“

Was auch für sie und das Team mittlerweile auto­matisch dazu gehört, ist das fröhliche Treiben auf eben diesen Social Media Kanälen, auf Facebook, Instagram und YouTube trifft man die Buchwichtel selbstverständlich ebenfalls. Hier kann man sich nicht nur inspirieren lassen, sondern sogar seine noch so spontanen Bestellungen absetzen.

Einer der schnellsten Wege, seine Wünsche durchzugeben, ist sicher per WhatsApp: Gerade noch über die Nummer 0151 - 53 03 94 21 bestellt, sind nicht nur Bücher, sondern auch zum Beispiel Filme, Spiele und Schulmaterialien über Nacht abholbereit. Geliefert wird innerhalb Bad Lauterbergs übrigens auch. Speichern Sie doch gleich mal die Handynummer der Buchwichtel. Im WhatsApp-Status der Buchhandlung ploppen täglich neue Buchvorschläge und Leseberichte auf. Instagram und Facebook werden ebenfalls fleißig „gefüttert“. „Es macht so einen Riesenspaß“, freut sich Susanne Kinne, die Neuerungen immer offen gegenübersteht und weiß, dass man eine Menge bewegen muss, um den Anschluss nicht zu verpassen. Manchmal ist ein Schritt zurück auch einfach gut, die Welt da draußen eine kleine Weile allein toben zu lassen. Wie gelingt das besser, als mit einem schrecklich fesselnden, oder auch sehr gefühlvollen Buch in der Hand. Vielleicht aber auch lieber mit einem lustigen oder herausfordernden Spiel auf dem Tisch? Das Buchwichtel-Team wünscht sich gerade kaum etwas mehr, als bald wieder ganz normal zu arbeiten, Sie als Kunden begrüßen und beraten zu können. Denn spätestens dann soll das neu geschaffene und direkt im Buchladen installierte Literatur-Café Leseratten jeden Alters einen gemütlicher Ort zum Verweilen, Ausprobieren und Schnuppern bieten. Dass zum Schmöker oder der Zeitschrift köstlichster Kaffee, duftender Tee oder heiße Schokolade gereicht wird, ist doch klar. Klingt doch alles sehr einladend. Wie wird das dann wohl, wenn der Feierabend naht? Wird man abends von den Wichteln vor die Tür gesetzt oder doch eher mit einer kuscheligen Decke zugedeckt? „Eher zugedeckt!“, versichert Susanne Kinne strahlend, die noch einmal betont, wie unglaublich stolz sie auf ihr Team ist, das neben Madelena Tornese außerdem aus Leonie Hensel und Laurent Weydmann besteht.

Auch ihre Familie ist natürlich eine unersetzliche Rückendeckung. Alle miteinander wollen sie auch in Zukunft möglich machen, was zuerst vielleicht unmöglich erscheint. Bis hierher haben sie bereits einige richtig gute Aktionen auf den Weg gebracht und umgesetzt. Zum Beispiel die Vielzahl von Lesungen mit fantastischen Autorinnen und Autoren, direkt hier in der Buchhandlung, oder an anderen, manchmal sehr mystischen Orten realisiert. Jedes Mal ein Kraftakt. Aber es lohnt sich, denn alle Mühen werden vielfach von treuen und neuen Buchwichtel-Freunden gedankt. Nicht umsonst wurde die Buchhandlung Moller – Die Buchwichtel vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur als beste Buchhandlung ausgezeichnet, „…prägt ihr Schaffen doch das literarische und kulturelle Leben der ganzen Region.“ Außerdem konnten die Buchwichtel bereits drei Mal als Gewinner des Deutschen Buchhandlungspreises hervorgehen und wurden in 2017 sogar zu einer der 10 schönsten Buchhandlungen Deutschlands gekürt. Susanne Kinne hat allen Grund glücklich zu sein. Sie schafft es, mit ihrer brennenden Leidenschaft für Literatur und viele Dinge mehr, die das Leben schöner und wertvoller machen, Menschen zu begeistern. Und das dank immer neu sprudelnder Ideen. Selbst dann, wenn die Zeiten weniger rosig aussehen. Eine kurze Sekunde lang ist Susanne Kinne dann doch etwas betrübt.

„Eigentlich wollten wir doch dieses Jahr ganz groß unser 130-jähriges Jubiläum feiern. Mit besonderen Gästen, vielen Freunden und einem fantastischen Programm.“

Aus bekannten Gründen wird das am 1. April 21 noch nichts. Aber wir haben Susanne Kinne versprochen, Ihnen, unseren geschätzten Leserinnen und Lesern schon einmal davon zu berichten und Sie alle herzlich einzuladen, aufmerksam zu bleiben. Bis das Fest, das – wie wir hörten – mindestens drei Tage andauern soll, gefeiert wird. Schauen Sie sich die extra aufgenommene Reihe von Buchtipps
auf YouTube an, in denen sogar einige Prominente Ihnen ihre ganz privaten Lieblingsbücher präsentieren. Lassen Sie sich anstecken. Fühlen Sie sich jederzeit willkommen im Buchwichtel auf dem Lauterberger Boulevard. Sie werden schon erwartet.

IHR VORTEIL

10 % Rabatt auf alle (ausgenommen bereits reduzierte Spiele). Erhältlich nur bei Vorlage der Kundenkarte direkt beim Vorteilspartner.

Über die Autorin /

Elke … freie Rednerin, Redakteurin. Hochzeitsverliebte, zuverlässige Frohnatur, die es immer nur ganz gibt.

Start typing and press Enter to search